Wg. fehlenden Links AGB und Datenschutzerklärung nicht rechtssicher

#1

Hallo,
wir lassen unsere Rechtstexte vom Händlerbund erstellen. Und der Händlerbund weißt darauf hin, das in allen Texten unbedingt die Links anklickbar sein sollten, damit alles rechtssicher ist. (besonders auch der Link zur OS-Plattform)

Jetzt habe ich aber festgestellt, dass man nur im Impressumsfeld anklickbare Links bekommt. In allen anderen Feldern (AGB, Datenschutzerklärung etc.) geht das nicht. Auch nicht wenn man die Links als HTML-Code händisch eingibt.

Das muss unbedingt geändert werden!! Ansonsten kann man abgemahnt werden…

Viele Grüße
Manuel

1 Like
#2

das stimmt, ist mir auch aufgefallen, bitte anpassen. Solange das nicht rechtssicher ist, werde ich nichts weiter einstellen.
LG
Viola

1 Like
#3

Hallo ihr Beiden.

Bezüglich Änderungen wird es wohl aktuell immer noch keine große Hoffnungen geben.

Wie ihr hier in dem alten Thema nachsehen könnt, war es ein Kraftakt nach 4 Monaten endlich überhaupt wenigstens einen anklickbaren Link im Impressum zu bekommen, auch wenn das Ergebnis auch nur etwas mehr als improvisiert wurde.

http://forum.fairmondo.de/t/impressum-link-os-plattform/1711/71

Weiteres gerne auf Anfrage, sonst schreib ich mir wieder umsonst nen Ast.
Vielleicht erklärt es ja auch Kim zum x-ten Mal. :wink:

@Kim

Wie du ja vielleicht damals mibekommen hast oder auch nicht, hab ich mir damals ja den Quellcode angeguckt, um eine Möglichkeit zu finden, HTML ins Impressum zu bekommen.
Nur ist im Quellcode hinterlegt, daß alle Texte “desinfiziert” werden (das ist eine Subroutine, die heißt wirklich so :wink: ), die entfernt jeglichen HTML-Code aus Feldern die von Usern gefüllt werden können, halt die AB und die Rechtsfelder.
Selbst Marc musste damals improviseren, indem er die Links fest ins Impressum einprogrammiert hatte.
Denn diese Subroutine sitzt immer und überall. Ich fürchte da wird Hendrik nachdträglich auch nicht viel mehr ändern können, falls er noch im Team ist.

1 Like
#4

Seit wann braucht man den OS-Link in den AGB und Datenschutzerklärung?

#5

Hallo,
der OS-Link in der AGB eines Online-Shops ist schon notwendig! Quelle: https://www.medienrecht-urheberrecht.de/abmahnung-onlinehandel/571-muster-hinweis-os-plattform-odr.html (Zitat: “In einem Online-Shop sollte der Hinweis sowohl ins Impressum (unmittelbar unter die Anbieterkennzeichnung) als auch in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) aufgenommen werden.”)

In der Datenschutzerklärung geht es um Links zu anderen Datenschutzerklärungen (z.B. PayPal, Facebook etc.)

2 Like
#6

Gibt es die Hoffnung, dass das irgendwann mal geändert wird oder nicht?

#7

Schade, dass hier niemand mehr antwortet… :neutral_face:

#8

Hallöle,
sorry für die verspätetet Rückmeldung: Mittel- bis Langfristig wird es wahrscheinlich eine entsprechende Anpassung geben. Wann kann ich Dir leider nicht sagen, da ich nicht operativ für FM tätig bin.

#9

Vielleicht hast ja du Eco BannerLaden das technische Know-How, ehrenamtliches Engagement und die Zeit diese Dinge (in Rücksprache mit dem Vorstand) dann zu aktualisieren?

#10

Falls ich mich hier engagieren würde, woher weiß ich, dass es auch wirklich was bringt? Ich habe schon mitbekommen, dass fairmondo so einige Baustellen hat. (kann man ja auch hier im Forum zu genüge lesen, was alles noch nicht funktioniert) Das mit den Rechtstexten ist ja nur ein Problem von vielen.

Mir ist schon klar, dass fairmondo nur durch Freiwillige ehrenamtlich gepflegt und verwaltet wird. Aber wenn es diese Plattform seid 6 Jahren nicht geschafft hat, dass ihre Primärfunktion reibungslos läuft - nämlich das Kaufen und Verkaufen - dann frag ich mich schon, ob das die richtige Vorgehensweise ist. Das Konzept der freiwilligen Mitarbeiter müsste da vielleicht nochmal überdacht werden.

Schließlich verlangt fairmondo ja auch eine Verkaufsprovision. Da kann man schon erwarten, dass das System ohne große Probleme funktioniert und rechtlich aktuell gehalten wird. Ich wäre auch gerne bereit mehr zu bezahlen, wenn ich dafür eine stabile, funktionierende Verkaufsplattform bekomme!!

Viele Grüße
Manuel

1 Like
#11

Irgendwie wird man hier überlesen oder es interessiert keinen…

:roll_eyes:

1 Like
#12

Das Gefühl habe ich auch. Leider! Denn die Grundidee von fairmondo finde ich eigentlich super.

#13

Die Grundidee war natürlich “super”, aber leider von vorne herein nie finanzierbar gewesen.

#14

Ich sehe eher das positive: die Kern-Funktionen laufen seit 6 Jahren - zwar nicht reibungslos, aber sie sind da!
Menschen kaufen und Verkaufen über Fairmondo, es passiert! :slight_smile:

(Ich kann aber schon verstehen, wenn man Investition (v.A. Zeit) und erwarteten nutzen abwägt)

Grundsätzlich ist es meiner Meinung nach so, dass auf allen Seiten (Käufer*innen, Verkäufer*innen, Team …), sehr viel Idealismus vorhanden ist. Wenn man sich das klar macht, kann man vielleicht auch besser entscheiden, ob die zweifellos vorhandenen Unwägbarkeiten für einen selbst akzeptabel sind.

Ich zitiere hier nochmal, weil ich das so schön fand:

2 Like
#15

@EcoBannerLaden tja immer wieder stehen wir an Kreuzungen des Lebens.
Yepp Fairmondo ist aus meiner Sicht noch weit davon entfernt, von dem was es werden mag. Du kannst dich also entscheiden dem hier den Rücken zu kehren und auf einer anderen Verkaufs-Plattform tätig zu werden.
Oder du kannst dich entscheiden, das dir die Grundidee dahinter so gut gefällt, das Du dich mit deinem Wissen/Fähigkeiten/Zeit hier einbringen magst und hier einen Baustein weiter baust. Lust hast dich hier kreative einzubringen, damit der Marktplatz besser wird.

Deine Entscheidung, die kann dir niemand abnehmen.

2 Like
Konto wird nicht gelöscht