Interviews für Bachelor-Arbeit über Fairmondo

#1

Hallo,

mein Name ist Johann, ich studiere derzeit Europäische Ethnologie und Kulturwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und schreibe meine Bachelor-Arbeit über Fairmondo. Konkret geht es um die genossenschaftliche Organisation eines Onlinemarktes: Wie handeln die einzelnen AkteurInnen (MitarbeiterInnen, Genossenschaftsmitglieder, KäuferInnen und VerkäuferInnen) untereinander aus, was Fairmondo ist. Welche Interessen haben sie? Von welchen Werten werden sie geleitet? Etc.

Jetzt habe ich hier im Forum gesehen, dass es mit Fairmondo derzeit nicht gut läuft – was für meine Forschung natürlich auch interessant ist. Denn es gibt sicherlich Gründe für die derzeitige Lage von Fairmondo.

Ich würde mich freuen, wenn Genossenschaftsmitglieder oder andere Menschen, die regelmäßig auf Fairmondo einkaufen/eingekauft haben oder hier auch VerkäuferInnen sind, bereit wären, ein längeres ausführliches Interview über ihre Erfahrungen mit Fairmondo mit mir zu führen – gerne auch anonym.

Viele Grüße

Johann

#2

Weil hier auch nach zwei Wochen leider keine Antwort gekommen ist: Lasst euch nicht von irgendwelchen theoretischen Fragen mit Werten etc. abschrecken, wie ich sie oben beschreibe. Es geht wirklich nur um 4 - 5 Fragen, wie ihr persönlich mit Fairmondo in Kontakt steht. Ich würde mich wirklich sehr über eure Hilfe freuen, da das meine Arbeit sehr voranbringt.
Viele Grüße
Johann

#3

Na es zeigt halt den wahrhaftigen Zustand des Forums und des Marktplatzes
a) die überwiegende Mehthet der Käufer, aber auch die meisten Verkäufer sind hier gar nicht (oder zumindestens nicht regelmässig) im Forum vertreten.
b) der Marktplatz technisch nicht auf dem Stand der notwendig wäre und auch kein Know-How, Arbeitskraft oder Geld um dies zu verändern.
c) da eh nichts veränderbar schauen die Verantwortlichen (sofern es die noch gibt) auch nicht mehr gerne hier rein
d) deshalb von deren Seite vielleicht auch kein Interesse deine Arbeit zu unterstützen. Könnte ja dabei offizell rauskommen,das Fairmondo eigentlich tot und nur zu beerdigen ist oder hier gar Konkurs ansteht (oder dieser gar verschleppt wurde) und macht es schwieriger noch neue Genossenschaftsanteile einzuwerben oder als tolles gelungenes Projekt in der Öffentlichkeit da zu stehen
e) finde ich dies sehr schade, bin traurig über den Zustand (aber auch keine Möglichkeit dies zu ändern) und an dem Punkt keine Lust mehr zu haben hier noch weiter Artikel (deren Verkaufschance im Vergleich zu anderen Marktpläten/Kleinanzeigenforen eher im unteren Prozentwert liegt) einzustellen oder diese aufwendig zu pflegen.

Offen, das du mir deine Fragen per email stellst.

3 Like