Gutschein gekauft und nie erhalten

Guten Tag zusammen.
Ich war neu bei Fairmondo, weil ich gerade bewusst NICHT bei der Amazone kaufen wollte!
Ich habe am 23.12.2020 einen Gutschein bei Fairmondo bestellt und nie erhalten.
Auf Mails: no Reaktion
Auf Anrufe: eine Dauerschleife „ Leider kann Ihr Anruf zur Zeit nicht entgehen genommen werden. Probieren Sie es später noch einmal“
Egal welche Tag- oder Nachtzeit: WANN nimmt denn da mal jemand den Hörer ab???
Ich habe nun eine letzte Mahnung zur Rückabwicklung des Gutscheins per Einschreiben gesendet: no Reaktion.

Ich habe echt besseres zu tun, als mich mit der Eintreibung meines Geldes zu beschäftigen, aber diese Art von Verarsche ist dermaßen dreist, dass ich leider gezwungen bin, das volle Programm bis hin zum Gerichtsvollzieher durchziehen zu müssen.
Fairmondo als Alternative zu Amazon: Leider ist dieses Geschäftsgebaren die bestmögliche Werbung gerade FÜR die Amazone.
Echt traurig…
Egal wer das hier liest: Finger weg von Fairmondo-Gutscheinen!

Ich bin nicht vom Team, aber als Genossenschaftsmitglied fast von Anfang an dabei. Um Verarsche handelt es sich nicht, soviel kann ich sagen. Das ist nicht böswillig. Natürlich macht es das nicht besser und ist definitv nicht in Ordnung. Aber aus meiner Sicht ist „nur“ das Team überfordert. @danielbweber, kannst Du das ans Team weitergeben, dass das Geld zurückerstattet wird?
Abgesehen davon kann ich mich im Moment nur anschließen, lieber hier nicht zu kaufen.

1 Like

Hallo @Evelyn123, bitte sende mir eine Mail mit deinen exakten Rückforderungen an Daniel.Weber@fairmondo.de - ich werde die dann an die entsprechenden Leute weiterleiten.

Gruß Daniel

1 Like

So Herr Weber,

Nun ist es bereits 15 Tage her, dass Sie dem Vorstand übermittelt haben wollen, dass er mir unverzüglich mein Geld zurück überweisen soll.
Nichts hat sich getan!
Seit dem 23.12.2020 schuldet mir Fairmondo einen 50€ Gutschein zuzüglich der Einschreiben-Mahngebühr von 4,30€.
Ich werde morgen ein gerichtliches Mahnverfahren einleiten.
Der Umgang mit Ihren Kunden ist eine bodenlose Frechheit, das können Sie ihrem Vorstand gerne mitteilen.
Vielleicht kommt mit dem gerichtlichen Mahnbescheid ja eine Reaktion von Fairmondo.

Des Weiteren überlege ich, Anzeige wegen Betrugsverdachts gegen Fairmondo zu stellen.

Ich wünsche einen schönen Tag,
Evelyn Raab

Hab Nachricht geschrieben

Hallo Herr Weber,

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich verstehe Ihre Bemühungen, den entstandenen Schaden zu minimieren. Und ich stehe im Grundsatz nach wie vor hinter der Idee von fairmondo. Ich erwarte auch nicht, dass der Gutschein - wie bei Amazon und co. - innerhalb von 24 Stunden in meinem Briefkasten liegt. Ich erwarte aber, dass er innerhalb einer angemessenen Zeit ankommt. Das Konzept hinter fairmondo muss schon funktionieren, ansonsten ist es schlichtweg
Betrug - daran ändert auch die gute Absicht nichts. Das Fatale ist eben auch, dass mit dieser Geschäftspraxis das Vertrauen in nachhaltige Alternativen zu Amazon und co., die wir so dringend brauchen, verloren geht.
Wir haben daher ein gerichtliches Mahnverfahren in die Wege geleitet. Sollten Sie sich der Sache annehmen wollen, schreibe ich Herrn Stattaus die entsprechenden Informationen per Email.
An einem Gutschein von fairmondo haben wir aus für Sie hoffentlich nachvollziehbaren Gründen kein Interesse mehr.
Evelyn Raab

2 Like

Zum Stand der Mahnung:
Ich habe eine gerichtliche Zahlungsaufforderung gegen fairmondo wegen des nicht gelieferten Gutscheins erwirkt.
Danach gab es eine Frist von 2 Wochen, dieser Forderung nachzukommen.
Einfach die 50€ + Mahngebühr + Portokosten auf mein Konto zurück überweisen binnen 2 Wochen… so einfach wäre es gewesen, nach allen sonstigen Aufforderungen vorher.
Heute, 3 Wochen nach Zustellung des Magnbescheids, habe ich dem Gericht den Pfändungsauftrag erteilt.
An das fairmondo-Team: Sie werden demnächst Besuch des Gerichtsvollziehers bekommen.
Wie traurig ich es finde, diesen Weg gehen zu müssen, und dass unsere Gerichte und ich meine Zeit an solch eine Bagatelle verschwenden müssen, brauche ich wohl nicht zu erwähnen.

Der fairmondo- Vorstand unternimmt wirklich ALLES, um den Eindruck einer Betrugsmasche zu erwecken.
Meine Bewertung inzwischen: SETZEN, 6.

Liebe Evelyn,
ich hatte dich am 28.02. angeschrieben und dir ein Angebot gemacht und
dir auch meine private Telefonnummer gegeben, um alles zu klären.
Darauf hast du bis heute nicht reagiert.
Faire Grüße
Kim

2 Like

Hallo Evelyn

ich kann deinen Frust absolut verstehen. Nur vermute ich, dass das Büro nicht besetzt ist, von daher also telefonisch dort nichts zu klären ist und auch dein Gerichtsvollzieher da nichts bewirken kann. Das der Vorstand es auch nicht schafft auf deine emails mit Rückzahlung zu reagieren zeigt wie wahrhaftig desolat der Laden ist, Aber ich sehe hier Unvermögen/Unerfahrenheit mit Unternehmertum;, nicht Betrugsabsicht.
Ist den die email von Kim mit seiner (privaten) Telefonnummer bei dir nicht angekommen oder warum hast du diesen Weg nicht genutzt?

Sehr geehrter Herr Stattaus (im Forum „Kim“),

was Sie als Antwort (Beitrag Nr. 7) geschrieben haben, ist nicht richtig.
Ein Herr Daniel B. Weber hat sich an diesem Tag bei mir per email gemeldet und mich darüber informiert, dass er meine Beschwerde an den Vorstand, also Sie, weiter geleitet hat.
Eine Kontaktaufnahme von Ihnen an mich hat nicht stattgefunden.
Ich kann sehr genau mein email-Postfach nachverfolgen und es ist definitiv KEINE Nachricht von Ihnen dabei, weder am besagten 28.02 noch sonst irgendwann.
Ich habe fairmondo x mal aufgefordert, die Gutscheinkosten zurück zu überweisen, danach eine schriftliche Mahnung (mit Rückschein) an fairmondo gestellt, danach dann eine gerichtliche Aufforderung durchgesetzt, zu keinem Zeitpunkt kam irgendeine Reaktion seitens fairmondo. Nun, als letztes Mittel, habe ich beim Mahngericht die gerichtliche Vollstreckung meiner Ausstände bei fairmondo in die Wege geleitet.
Jederzeit hätten Sie diesen Prozess einfach unterbrechen und beenden können, wenn Sie der Zahlungsaufforderung einfach nachgekommen wären.

Und nun soll eine angebliche email seitens Ihnen (die ich by the way nie bekommen habe) nach all dem Hickhack mich als diejenige darstehen lassen, die sich weigern würde, eine Lösung finden zu wollen?
Sollten Sie ernsthaft an einem Abschluss dieses leidigen Themas interessiert sein, dann überweisen Sie mir umgehend das Geld, dass fairmondo mir schuldet. Entnehmbar der gerichtlichen Zahlungsaufforderung. Ich versuche danach, das Pfändungsverfahren gegen Sie zu stoppen.

Evelyn Raab

2 Like

Guten Tag Herr Weber und Stattaus und interessierte Leser dieses Threads.
Zum Stand der Dinge:
Am 4.5.2021 schrieb mich Herr Daniel B. Weber per Email an, mit der Bitte um meine Bankverbindung, damit die Ausstände nun endlich (im Interesse von fairmondo) beglichen würden.
Umgehend habe ich diese Informationen an ihn übermittelt. Auch wenn meine Kontodaten bereits mehrfach an fairmondo übermittelt wurden (Emails, schriftliche Mahnung, gerichtliches Mahnverfahren…)
Was soll’s, ich habe mir die Mühe gemacht und erneut meine Kontodaten übermittelt, mit der Aufforderung, nun endlich binnen einer Woche die Schulden an mich zu überweisen. Im Gegenzug habe ich angeboten, dann zu versuchen, den Gerichtsvollzieher abzubestellen.
Das war am 4.5…, heute ist der 15.05.
Und wie nicht anders erwartet, hat fairmondo NICHT seine Schulden beglichen.
An alle Leser dieses Forums kann ich nur empfehlen, AUF KEINEN FALL einen Gutschein bei fairmondo zu kaufen. Das Geld sehen sie nie wieder und sie werden mit hohlen Versprechen hingehalten.
Zusätzlich zum Gerichtsvollzieher erwäge ich, Anzeige wegen Betrugs zu stellen.
Mit freundlichen Grüßen,
Evelyn Raab

PS:
Dass inzwischen dieser Beitrag 414 mal gelesen wurde, scheint fairmondo auch nicht wirklich zu interessieren.
Ganz schön blamabel…