"Fairmondo USA"

“Fairmondo USA” gibt es nach meinem Wissen nicht, aber grundsätzlich ist es natürlich denkbar, dass Menschen so was machen wollen würden.

Hier können wir mal sammeln, falls es was dazu gibt:

Das ist aus 2017:

Grob übersetzt: “Fairmondo scheint so ein faires, genossenschaftliches eBay in UK und Deutschland aufzubauen - wäre toll, wenn wir das auch in den USA hätten!”

Edit: hier ist nochmal was, gleicher Mensch, gleiche Zeit:

Es gibt auch nochmal was, anderer Mensch, recht aktuell: Dez 2019:

I know I’ve kicked a platform co-op Etsy around on here before (can’t remember who with since it’s been so long). Anyway, just ran across this article from 2016 about #Fairmondo: https://www.shareable.net/qa-with-felix-weth-of-fairmondo-the-platform-co-op-thats-taking-on-ebay/

Their software is #opensource source, and it looks like they have co-ops in Germany and the UK so far. Anyone have any experience with them and/or want to start one in the US?

https://www.fairmondo.de/global

#coop #cooperative #platformcoop #etsy #etsyalternative

1 Like

auch wenn das open source software ist, müsste sich erstmal jemand (mehrere ) hinsetzen und das ganze an dei neuzeit anpassen.
man kann die etsy software aus indien für recht kleines geld kaufen, inklusiver die meisten module. sozusagen ein etsy clown… der kostet nichtmal die welt.

ich war vor einigen jahren mal schwer versucht weil cih so eine community shopseite eröffnen wollte (in den USA, weil ich damals dort lebte)

ob sich jemand da die arbeite machen sollte ein flickenteppich anzupassen wage ich zu bezweifeln… wie auch immer, man kann theoretisch jede multishop software benutzen um eine art coop daraus zu machen… aber meist scheitert das ganze halt weil die macher entweder keinerlei ahnung vom echten onlineverkauf haben und somit alle händlertools “vergessen” oder aber weil man übersieht das alles dennoch mit einem batzen geld verbunden ist, oder aber weil man übersieht das man eine menge (unglaubliche menge) an werbung machen muss um den shop mit verkäufern UND käufern füllen muss…oder oder oder… idealisten haben oft keinen blick für das gesamte, und dann hapert es irgendwo weil man vor lauter guter ideen nicht ein rundes hinbekommt… :wink:

4 Like

Ja, ich gehe davon aus, wenn es wer angehen wollte, sollten sie nicht auf die FM-DE-Software setzen, sondern auf was aktuelles, bestehendes.

Und ja, die Kompentenz von Händler_innen dabei zu haben ist sicher auch hilfreich.

Der 2019er Toot ist wohl so ein Fall: Verkäufer merkt, dass er den Plattformen ausgeliefert ist und fragt sich “gibt es das nicht auch als co-op?!”

2 Like

jupp, die idee ansoch ist nicht schlecht… aber es kostet halt irre viel unterm strich… in geld und zeit und nerven… kann man bei fairmondo halt gut sehen… dann isses tot irgendwie und keiner ist da der mal ehrlich meldung macht weil wohl alle im kopfindensand stecken modus verfallen sind :smiley:

4 Like

Meine Hoffnung wäre ja, dass von bestehenden Projekten (DE, UK) gelernt werden könnte und auch bestehende Software (nicht die von FM-DE) - wie du ja auch vorschlägst - genutzt wird und es dann doch nicht sooo viel kostet…

Vielleicht müsste mal jemand rufen " wir starten Fairmondo USA" und dann gucken, ob wer mitmachen will…

3 Like

nuaja, die idee ist ja nciht schlecht. leute zu finden, die VERBINDLICH über einen langen zeitraum umsonst arbeiten, sich mit dem ganzen rumplagen mögen, da wird es , neben der kohle hapern… das ganze kann man auch nicht mal eben auf einem kleinen 1 und 1 serverplatz hosten, da gehen datenmensgen durch… das kostet von tag 1 an echtes geld…schau dich in der multishop szene um, es gibt viele hunderte kleine plattformen wie fairmondo und co… sie scheitern fast alle obschon ihre grundgedanken gut sind…

und DOCH, die software, mit vollzeitleuten, die diese anpassen, umstrukturieren, pflegen etc kostet SOOOOOOO viel :wink:

vergleichbar wäre es mit… ich mach ein autovermietung auf, da muss man halt schauen das es nicht sooooo viel kostet dei autos zu bekommen…lach… es hat alles seinen preis. und meist kommt im team irgendwann zoff (eigentlich immer) und dann sind die sachen auch wieder platt…

mir ann ja niemand erzählen das dawanda sich nicht gelohnt hätte … auch das es niemand weiter geführt hat kommt mir sehr seeeehr merkwürdig vor… die kiste hatte doch einen echten wert… das stampft man nicht einfach so komplett und ersatzlos ein…

wer hat profitiert? etsy, weil die verkäufer zu etsy gegangen sind … und viele von denen machen jetzt gar keinen umsatz mehr, weil das lokale halt noch was wertiges war… aber so ist das halt

1 Like