Fairmondo als Vertriebs-Oberfläche für (eigen-)Verlage (Praxisbeispiel)

#1

Eben gefunden via Quant:

Wichtig ist im Verlagswesen immer der Vertrieb, und auch hier sind die Neugründer flexibel: Die Bücher werden im Direktvertrieb auf der eigenen Homepage, aber auch über Amazon oder Fairmondo sowie von ausgesuchten Buchhandlungen in Hanau und Seligenstadt vertrieben

Hier ist das Firmenprofil:
https://www.fairmondo.de/users/other-norms-verlag/

und hier das erste Buch:
https://www.fairmondo.de/articles/starfall-a-new-beginning

5 Like
#2

Warum wir auf Fairmondo verkaufen
Zunächst Vielen Dank für den Thread. Für haben uns gezielt auch für Fairmondo entschieden, da es hier zum einen verkäuferfreundlicher ist, zum anderen da wir gerne kleinere gleichsam beachtliche Seiten unterstützen, die neben den großen Seitenriesen existieren, aber für mehr Individualität und Herzlichkeit stehen. Das ist uns wirklich unterstützenswert und daher möchten wir auch Käufern unserer Romane Alternativen bieten. Denn wie oft höre ich Sätze wie: Eigentlich will ich Seite XY nicht unterstützen/nicht dort kaufen, aber aufgrund des einen oder anderen Arguments, schaue ich letztendlich dann doch dort nach. Dabei übersehen die Leute (teils aus Bequehmlichkeit) die Vorteile von Seiten wie Fairmondo. Denn spätestens bei Büchern (Stichwort: Buchpreisbindung) macht es auch preislich keinen Unterschied, wo man sie kauft - abgesehen davon, daß sie bei unseren Büchern sogar auf Seite XY mehr kosten als hier, da man die Versandkosten nicht so flexibel einstellen kann.

Über Uns - Kurze Vorstellung an der Stelle
Wer sich für uns und unsere Bücher interessiert, wir sind ein 2018 gegründeter Verlag aus der Region Offenbach - Main-Kinzig. Neben Jugendbüchern als Einzelromanen veröffentlichen wir Bände, deren Handlungen in einem unserer 3 großen Universen angesiedelt sind: Starpunk (SciFi) - Moir (Fantasy) - Team of Destiny (Superhelden). Damit bieten wir zum einen spannende Einzelromane und in sich geschlossene Geschichten aus größeren Welten, zum anderen eine Kontinuität, der akribisch vorgeplante Universen zugrunde liegen und damit die Möglichkeit für unsere Leser, nicht bloß einen Roman zu lesen, sondern in ganze Welten einzutauchen.
Daher veröffentlichen wir zur Zeit auf unserer Homepage einen regelmäßig erscheinenden Webcomic. Auch andere Auskopplungen sind geplant. Wer uns persönlich begegnen möchte, kann uns zudem auf verschiedenen Buchmessen antreffen: Main-Kinzig Buchmesse, FARK und die Buch Berlin (2019) sind nur einige von ihnen.
Eine der Thematiken in unseren Romanen ist unter anderem auch der Kampf gegen Megakonzerne. Daher versteht es sich von selbst, daß wir für die Alternativen sind: Für inhabergeführte Buchhandlungen, für das Persönliche und auch für gute Alternativen wie zum Beispiel Fairmondo.

Liebe Grüße, Patrick Simon - Other Norms Verlag

3 Like
#3

Unser gesamtes aktuelles Sortiment ist seit gestern über Fairmondo bestellbar. Wir freuen uns, daß es gute Altrnativen zu Megakonzern-Riesen gibt. Die Gegenbewegung gegen übermächtige Konzerne machen auch einen roten Faden aus, der sich durch all unsere Romane zieht. Ein Spiegel der Zeit, ob weltnah (Jugendbücher) oder abstrakter (Scifi, Fantasy, Superhelden).

2 Like