Zu wenig Angebote bei Bekleidung

#17

Liebe Genossen,

Vielen Dank für die wertvollen Anregungen bezüglich des Ausbaus der fairen Moderubrik auf Fairmondo, Konrad und ich haben als neu eingestiegene Teammitglieder direkt mit der Arbeit begonnen.
Thematisch passt unsere Expertise (Fairer Handel und Mode) natürlich genau in die Debatte und deswegen haben wir uns die letzten 2 Wochen intensiv zusammengesetzt und arbeiten an einer Strategie, möglichst viele tolle, nachhaltige und fair produzierende Modelabels von unserem Marktplatz zu begeistern. Dies machen wir mit großer Sorgfalt und versuchen bestmöglich eure sehr hilfreichen Vorschläge mit einzubeziehen. Wir haben eine große Liste mit möglichen Händlern zusammengestellt und werden diese in den kommenden Wochen strategisch abarbeiten. Hierbei ist es uns besonders wichtig, dass wir mit der besten Vorbereitung an die Händler herantreten.
Da wir die Genossenschaft natürlich in unsere Arbeit einbeziehen wollen und Transparenz für uns sehr wichtig ist, werden wir euch sobald wie möglich unser strategisches Vorgehen näher erläutern und hoffen, wenn unser Konzept steht, auf weiterhin tatkräftige Unterstützung eurerseits. Allerdings würden wir euch bitten nicht voreilig zu handeln und Händler zu akquirieren, da wir natürlich vermeiden wollen, dass es zu Doppelungen oder falscher Informationsvermittlung kommt.

Wir verbleiben mit großer Hoffnung auf einen erfolgreichen Start und halten euch Schritt für Schritt auf dem Laufenden.

Steffi & Konrad (Fairmondo Team)

6 Like
#18

Hallo @SteffiFairmondo

das sind gute Nachrichten! Ich wünsche euch viel Erfolg!

Beste Grüße
Philipp

2 Like
#19

Hallo Steffi,

das klingt gut , viel Erfolg bei eurer Arbeit, auch von mir.

Ich hab das Etherpad noch mit weiteren Messe-Terminen aktualisiert. U.a. gibt es auch Termine für Mode-Messen in Berlin demnächst (im Juni und Juli).

Grüße,
Hermann

1 Like
#20

Hallo @Hermann ,

vielen Dank für die super Tipps. Der Besuch der Ethical Fashion Show Berlin und des Green Showroom ist auf jedenfall schon in der Planung.

Liebe Grüße,

Steffi

#21

Es wäre sehr schön sollte das Angebot an Kleidung steigen. Bisher konnte ich nur Strümpfe kaufen. Alles andere war für mich unpassend.

#22

Na, das klingt doch mal toll!

#23

Ist ja alles schön und gut, aber leider bestehen immer noch die 2 Grundprobleme:

  1. die praktische Seite:
    Es können keine “Varianten” (Größe, Farbe, etc) angelegt werden. Nachträglich gesehen, hätte man das von vorne herein mit einbauen müssen, wenn jetzt das Argument kommt “Die Kategorie “Bekleidung” wäre ja eigentlich prädestinert für Fairmondo, von wegen Nachhaltigkeit”.

Wo bei man sich hier ja wohl noch helfen kann, wie schon letztes Jahr ge-/beschrieben wurde.

Schwieriger wirds bei 2. die rechtliche Seite:

Stichwort(e): Buttonlösung und VRRL2014 (Verbraucherrechterichtlinie).

Leider wurde und wird noch immer dieses Thema zu Seite geschoben.
Argument aus 2013 (zum Thema Programmierung): “Wir müssen leider andere Prioritäten setzen” und damals gabs den Konstantin noch.

Und selbst Stand heute, 31.5.2016 hinkt Fairmondo mal wieder den gesetzlichen Vorschriften hinterher (oder ich übersehe da etwas, was aber nicht sein darf, da die gesetzlichen Informatiionspflichten so gestaltet sein müssen, daß man sie gar nicht übersehen kann.)

Wer also jetzt gewerbliche Anbieter auf die Plattform locken will, sollte dies jedoch mit dem Bewußtsein tun, daß er diesen Händler evtl., durch dirverse Abmahnfallen auf Fairmondo, ins offene Messer laufen lässt.

Hermann hat vor 2 Jahren in seiner Eröffnung gefragt: “Warum ist das bisher nicht gelungen?”

Für mich ist das auch nach diesen 2 Jahren erst die 2. Frage.

Die 1. Frage ist für mich immer noch: “Ist Fairmondo technisch dazu in der Lage”.

Vielleicht ist das ja auch die Antwort auf Hermanns Frage ???

#24

Wichtige Hinweise, danke @Eifel-Meikel

Informationspflichten haben doch die Anbieter, wir sind nicht der Vertragspartner des Kunden. Insofern muss man sich mit den Anbietern zusammensetzen, das Thema ansprechen und dann gemeinsam eine Lösung erarbeiten.

Gibt es eine Kalkulation, was es kosten würde, die Produktvariationen zu programmieren? Nur zu sagen, geht nicht, ist nicht weit genug gedacht.

@SteffiFairmondo

Beste Grüße
Philipp

#25

@Eifel-Meikel @Ph.Wolter

Steffi hat ja geschrieben das sie gerade an der Strategie arbeiten und hier auch noch mal Rücksprache halten.
Also mal erst mal :coffee: trinken und ne Runde :rowboat:
:wink:

3 Like
#26

Es scheint schon erste(?) Erfolge zu geben: https://www.fairmondo.de/users/supportive-clothing

#27

Hallo liebe Fairmondo Community,

wie versprochen hier ein Update bezüglich unseres strategischen Vorgehens im Bereich Fair Fashion.

Wie @jo01 bereits gesehen hat, haben wir schon den ersten neuen Shop bei uns. Supportive Clothing unterstützt mit ihrer Bekleidung soziale Unernehmen und spendet 20% ihres Verkaufspreises. Zur Zeit gehen diese 20% an die deutsche Krebshilfe. Wir freuen uns sehr über diesen Neuzugang und die schönen Shirts. Der Kontakt zu Supportive-Clothing wurde über Instagram hergestellt, wo wir seit kurzem wieder sehr aktiv sind. Instagram werden wir auch in Zukunft besonders dafür nutzen, neue Händler und ihre Produkte vorzustellen, damit ihr schnell über Neuzugänge informiert seid.
Dies ist unsere Seite (falls ihr ein Smartphone besitzt und die Instagram-App habt folgt uns doch gerne): https://www.instagram.com/fairmondo/
Kontakte zu anderen Händlern sind hergestellt aber bis jetzt noch nicht spruchreif, dementsprechend würden wir da noch ein bisschen warten, bis wir euch genauere Infos geben.

Falls ihr noch Bekannte habt, die ein kleines faires Modelabel oder eine Onlineplattform bertreiben und ihr uns direkt unterstützen möchtet schreibt mir gerne eine Email (steffi@fairmondo.de) und dann können wir persönlich die Vorgehensweise besprechen und stellen euch dann entsprechende Dokumente zu Verfügung.

Danke für eure tolle Unterstützung!

1 Like
#28

Dieses Thema neu beleben?

Die letzte Antwort zu diesem Thema ist jetzt über 279 Tage alt. Deine
Antwort wird das Thema an den Anfang der Liste verschieben und alle an
der Konversation beteiligten benachrichtigen.

Bist du sicher, dass du diese alte Konversation weiterführen willst?

Ja, ich bin sicher, dass ich diese Konversation weiterführen will. Denn es ist umso trauriger, dass sich seit über 279 Tagen keiner mehr hier gemeldet hat und auch dieses Thema einfach mal wieder sang- und klanglos ohne nennenswertes Ergebnis untergeht.

Gibt es “Steffi und Konrad” noch oder hat sich das Thema deswegen verabschiedet ?
Auf der aktuellen Team-Seite gibt es diese Namen nämlich nicht.

#29

Ich gehe mal davon aus das einige Diskussions-Teilnehmer hier erst mal darauf gewartet haben wie die groß angekündigte Offensive von Steffie und Konrad weiter geht. Ich würde auch mal sagen das dieses Thema deswegen eingeschlafen ist da nichts mehr von den zwei gekommen ist.

Steffie hat auch nichts mehr neues seitdem gepostet. Sie hat nur 3 Posts in Ihrem Profil.

#30

Ganz tolle Idee… besonders wenn man sich klammheimlich und still verkrümelt. :unamused:

1 Like
#31

Ich habe einen Account Namens “More Than Honey” auf dem ich FairTrade und Biomode eingestellt habe, sowie FairTrade-Schmuck.
Ich würde diesen Account - oder respektive nur die Ware -, wie man will, gerne jemandem überlassen,
der

  • mehr Zeit hat die Artikel zu bewerben, bspw. durch eigenen “Sammlungen” und der im Gegensatz zu mir einen facebook, instagram etc. Account hat
  • der eine Leidenschaft für Bio-Mode hat
  • der bereits selbst hier einen Shop hat (nicht zwingend).

Bei Interesse gerne hier direkt antworten oder eine pn, wenn ihr die Preise, für die Ware wollt.

#32

aktuell sind 6.514 Artikel in der Kategorie Mode eingestellt, 4674 in Bekleidung, also zumindest quantitativ wird es wohl mehr!?

#33

ja stimmt, es ist besser geworden bei der Männermode.

Trotzdem noch viel Raum für Verbesserung. Bespielsweise gibt es in der Kategorie Hosen nur wenige Jeans, 2 Chinos und einige Bermuda shorts.
Jacken und Strümpfe sind auch kaum welche drin.

Bei T-Shirts und Pullovern sieht es nicht schlecht aus, aber auch da geht noch was :slight_smile:

Bei den Frauen ist sehr viel gebrauchte Mode drin was an sich gut ist. Trotzdem sind bei Frauen nicht viel mehr neue Artikel drin als bei Männer. Und das hätte ich schon erwartet :wink:

Also ich sehe noch Handlungsbedarf, auch wenn ich ab jetzt wieder öfter mal dort zum stöbern rein schauen werde.
gute Feststellung jo01

der Punkt der mir aus dem Etherpad am wichtigsten im Moment erscheint ist mir folgender. Bevor man die Hersteller kontaktiert sollte man diesen Punkt vielleicht zuerst klären.

technische Machbarkeit bzw. Kosten um Filter für Größen, Farben etc. zu erstellen. mit Fairmondo IT besprechen.

  1. Wer ist bei Fairmondo für die IT zuständig?
  2. Wer könnte einen Kostenvoranschlag erstellen?
  3. Welche Filter werden benötigt?
  4. Kann man 2 Stufen Plan entwickeln? Ein einfacher Filter und ein erweiterter Filter für später? Filter bei Otto.de, Hess Natur und Ebay.de anschauen und auswählen welche in Frage kommen.

Filter

die Fett gedruckten halte ich für am wichtigsten

  • Farbe (ausgeschrieben und als Farbmuster-Symbol?)
  • Größe (welches Größensystem bei Bekleidung?)
  • **Schuhgrößen**
    
  • Material (z.B. Baumwolle, Hanf, etc)
  • Schrittlänge bzw. Passform (bei Hosen)
  • Hess-Natur hat einen Größenberater - das wäre vielleicht etwas für später
  • Hess-Natur hat eine Verfügbarkeitstabelle von Größen und Farben.
  • Ebay und Hess-Natur haben einen Merkzettel
  • nicht schlecht fände ich wenn der Artikel schon in der Ergebnissliste vergrößert werden könnte.
  • der Shopanbieter sollte immer in der Ergebnissliste stehen damit man evtl. mehrere Teile beim gleichen Shop bestellen kann.
  • CSV import sollte entsprechend angepasst werden. Fehlermeldungen sollten ersichtlich und verständlich sein (Eifel-Meikel) siehe auch CSV-Hilfe Thread

zu 1. keine Ahnung. Weiß das hier jemand?
also es geht darum mit unseren Webmastern zu sprechen und eine Einschätzung zu bekommen wieviel welche Änderungen an der Webseite kosten würde.

Der nächste Schritt wäre dann einen Plan zu erstellen welche Hersteller und Shops wie kontaktiert werden würden. Aber zuerst die Filter , würde ich sagen.

#34

Was die Filter angeht,m so müssten dann entsprechende Felder in die CSV eingebaut werden und da ist derzeit absolut nichts drin.

Ich arbeite ja gerade daran, Artikel per CSV einzustellen und kann mir zum Glück aus meinem Clon-System evtl. Fehlermeldung herausholen, wenn ein CSV beim Einspielen hängt. Leider ist die CSV-Schnittstelle noch was “unfertig”. :wink:

1 Like
#35

Wie gesagt, nur drauf achten: Nicht jeder Anbieter ist, wie ich, sein eigener Programmierer und hat auch nicht die Lust/Zeit stunden- oder tagelang wegen Fehler in der Software unnütze Zeit zu verplempern.

#36

Das stimmt. Aber wenn man den Dreh mal raus hat, funktioniert sie ziemlich zuverlässig!

Es gibt manche CSV-Schnittstellen, die fressen jede Datei ohne zu murren. Bei Fairmondo müssen die Daten schon stimmen. Ich habe hier mal eine CSV-Hilfe aufgemacht. Dort soll alles zusammengetragen werden, Neulinge auf die wichtigen Punkte bei der Nutzung der Schnittstelle aufmerksam zu machen.