Human Connection (neues Soziales Netzwerk)


#21

Hi allerseits ~)
ich verfolge Human Connection schon etwas länger ~ war total begeistert von dieser neuen Vernetzungsmöglichkeit (2014 oder 2015)
irgendwie kam ich mit der homepage nicht klar ~ ich habe damals keine Möglichkeit gefunden mich anzumelden.
Es gab ein Vernetzungstreffen bei Prinz Chaos II auf Schloß Weitersroda mit großer Ankündigung und danach war Funkstille ~

In dem eingestellten Video gibt es eine Stelle ~ wo ich eine Parallele zu Fairmondo sehe ~ Dennis Hack sagt “das System ist noch nicht fertig ~” und es soll anscheinendd auch nicht fertig werden

Grüße von Messalina ~) ~)) ~)))


#22

Danke, dass Du Deine Erfahrung mit uns teilst, Messalina!

Diese Möglichkeit gibt es ja auch heute noch nicht - das Netzwerk ist ja erst am entstehen (wenn’s gut Läuft, ist es Ende des Jahres verfügbar. )

Das zeigt mir, wie gut FM eben doch ist (bei aller berechtigter Kritik) - der Marktplatz ist sicher nicht “fertig”, aber: er existiert/läuft schon seit Jahren!

Vielleicht nochmal etwas differenzierter:
Ich denke, das am meisten belastbare Kriterium ist, das der Betreiber (Human Connection gemeinnützige GmbH) gemeinnützig ist, nach deutschem Recht. Das gibt m.E. schon einen recht engen Rahmen (hier im positiven Sinn) vor.
Alles andere sind schon eher weiche Kriterien/Versprechen, von denen man sehen muss, ob es aufgeht.


#23

Mittlerweile sind die 100k im Funding geknackt.


#24

Wow, jetzt (Mail kam vor wenigen Minunten) geht’s international los:

Ich glaube, das wird was ganz Großes!


#25

Backer der Indigogo-Kampagne (ab 1$) sollen Zugang zur closed alpha im Januar 2018 bekommen - das ist doch dann bestimmt was für Dich?!


#26

Vielleicht hilft es ja dem*der einen oder Anderen bei der Entscheidungsfindung:
Ich hab sowohl die Indigogo-Kamapgne gebackt, als auch die Human Connection gGmbH bei meinen Weihnachtsspenden bedacht.


#27

Wie ist denn eure Einschätzung zur Indigogo-Kampage?

…mein Eindruck ist, die hätte mehr Betretung / Interaktion (z.B. Kommentare beantworten) gebraucht… oder ist das bei IndiGogo normal so? (ich bin ja eher bei Startnext zuhause…)


#28

Lustig:

Letzten Endes soll Human Connection kein Abklatschia.de werden,

Mit Abklatschia.de

hat Dennis Hack kürzlich wohl einen Begriff geschaffen, der bei Quant und Google aktuell genau nur einen Treffer hat :slight_smile:

(Ja, mit meinem Post hier mach ich dass kaputt, denn dann werden’s 2 sein).


#29

Hat schon wer einen Zugang zur Alpha?!


#30

Steht wohl kurz bevor. Die Road Map ist nun auch einsehbar.


#31

Ja " nur noch wenige Tage!" ist das, was ich immer wieder lese! Ich bin schon total gespannt!


#32

…bisher ist noch keine Mail da - was mich auch weiterhin etwas wunder, ist das bei der IndiGoGo-Kampagne scheinbar so wenig passiert, v.A. bei den Kommentaren -> der letzte ist jetzt bald einen Monat alt…

Sie läuft wohl noch 3 Tage, vielleicht wird sie ja nochmal verlängert (geht das bei igg “einfach so”? Bei Startnext muss man das noch meinem Verständnis beantragen + gut begründen können), und kann dann einfach nebenher weiter laufen…


#33

…der Code ist jetzt veröffentlich:

https://human-connection.org/pressemitteilung-human-connection-macht-den-quellcode-seines-innovativen-sozialen-netzwerks-auf-github-oeffentlich/

( https://github.com/Human-Connection/ )

…das heißt, wenn man wollte, könnte man sich jetzt seine eigene Instanz aufbauen, um schon mal zu gucken - ich warte aber lieber auf die Einladung.


#34

Ich vermute, dass es die Einladungen nach dem Ende der CFK gibt.


#35

Na, immerhin ist der Quelltext verfügbar.
Ich weise aber daraufhin, dass Human Connection bzw. dessen Gründer wohl keine Probleme mit Verschwörungstheoretikern zu haben scheint (ist im Artikel nur eine Randnotiz, s. auch die Diskussionen dort, von denen ich nicht weiß, ob sie über den Link einsehbar sind).
Das erscheint mir ziemlich gefährlich, insbesondere wenn es sich um “die Wahrheit” drehen soll.

Ich bin nach wie vor mit diaspora* als “alternativem” sozialen Netzwerk zufrieden und weiß nicht, wofür es noch eins geben müsste.


#36

Ich weiß nicht, ob er wirklich “kein Problem damit hat” oder ob es eher einfach so ist, dass er um jede Art von Aufmerksamkeit/Öffentlichkeit für sein Projekt froh’ ist.

Wenn man sie anschaut, wie lange schon daran gearbeitet wird (6 Jahre) und wie wenig publik das Projekt trotzdem ist (trotz m.E. professioneller Pressearbeit usw.) kann ich das schon verstehen.

Ich hab das (obwohl ich mir für “interessiert” halten) auch erst letztes Jahr mitbekommen (einmal Erzählung beim mitfahren von MOVE Utopia und einmal ein Flyer auf dem Utopival).
(Und obwohl der Firmensitzt nur weniger Kilometer von meinem Geburtsort entfernt ist :slight_smile: ).

…aber klar, ein valider Punkt!

Edit: zu den Diskussionen hinter dem Link:

Die Diskussionen sind leider nur für Mitglieder verfügbar.


#37

…ich hatte 1 Woche Internet-Pause, und dachte, das nun vielleicht was im Postfach ist, aber nö! :frowning:
Hast Du denn schon eine Einladung?


#38

Nein. Aber ich weiß von anderen Menschen, dass sie bereits welche haben und eifrig testen. Vermutlich werden die User in Wellen freigeschaltet.


#39

Ich glaube leider schon, dass er gegenüber Verschwörungstheorien und -theoretikern zu offen ist. Selbst auf explizite Nachfrage von perspective-daily sieht er keinen Grund sich wenigstens halbgar von denen zu distanzieren:

“Ich habe Dennis Hack Anfang Januar zur Unterstützung aus der Verschwörungsszene um eine Antwort gebeten. Er war jedoch nach eigener Aussage mit der Alpha-Version zu beschäftigt und verwies stattdessen auf die offizielle Website. Aus anderen Interviews wird die Motivation des Human-Connection-Gründers klarer: Hack sieht sich als Rebell gegen ein oppressives Staatsystem, das angeblich mit sanfter Zensur in Sozialen Netzwerken die Meinungsfreiheit einschränken will. Genau dagegen soll seine Plattform eine Lösung sein.” (Zitat von https://perspective-daily.de/article/451/Yq9n1OqO#/)

Das ist schade, denn dort dreht sich die Diskussion genau um dieses Thema und der Autor des Artikels gibt weitere Hintergrundinfos, aus denen sich auch meine Einschätzung speist. Aber ich kann perspective-daily guten Gewissens weiterempfehlen: Konstruktiver, werbefreier Journalismus mit einem Artikel pro Werktag zu m.E. wichtigen Themen für nur 60 € pro Jahr (inkl. Zugriff auf das gesamte Archiv & auf die Diskussionen :stuck_out_tongue:).


#40

Verschörungsszene, Meinungsfreiheit, Rebellion und hinter dem Projekt streitbare Masterminds mit fragwürdigen Motiven? :rofl:

Wird das Projekt jetzt doch noch interessant oder ist das alles Marketing? :wink: