Basecamp und Forum?

#7

Hi,
ich fänd es wichtig, dass Fairmondo seinen AGs eine Grundausstattung zur Verfügung stellt. So kann ich mir vorstellen, dass es je nach Thema auch eine Frage des Datenschutzes ist. Beispielsweise, wenn Mailinglisten unverschlüsselt an Arbeitsgruppen übermittelt werden. Das sollte schon sichergestellt sein.

Wenn sich eine AG dann für “Extras” entscheidet und zur Unterstützung weitere Tools nutzt, spräche da für mich nichts gegen und ich würd es selbst auch so handhaben wollen.

Warten wir mal ab, was Mona schreibt.

Liebe Grüße
Philipp

#8

Ich sehe das wie @Tradeagency_2011, ich verstehe zwar, dass unproduktive Arbeit unangenehm ist, aber es gibt wahrlich wichtigeres.

Gefühlt haben wir vielleicht 20 Beiträge auf Basecamp pro Woche und 10 im forum. 80% der Beiträge haben auf der anderen Plattform keinen Mehrwert. Auf dem Forum ist die technische Entwicklung einzelner Handbücher genauso wenig interessant, wie “Bitcoin als Zahlungsalternative” für die AG Sternprodukte.

D.H. es müssen vielleicht 5 Beiträge inhaltlich von der einen in die andere Plattform gebracht werden.

Dafür lohnt sich m.E. kein Plugin, workaround oder was auch immer.

Soviel zum Synchronisieren.

Hinsichtlich social collaboration bin ich kein Basecamp-Profi, aber wir könnten mit Buddypress, bbpress und einem projects-Plugin durchaus die Funktionalität des Forums und Basecamp nachzeichnen in einer Datenbasis (und somit ein mal anmelden) nachzeichnen und auch einiges darüber hinaus. Wir hätten dann auch den Vorteil, dass wir auf der selben Plattform mit der selben Rechtevergabe sowohl den Newsletter als auch das Blog befeuern können.

Aber wir müssten dann auch auf ein paar funktionalitäten von disclousre (unserer jetzigen forensoftware) verzichten. Auch wird der Workflow nicht so bequem sein, wie bei basecamp.

Tendenziell würde ich aber lieber mal ein reeles Projekt fertig machen, als mich wieder in Details zu verzetteln. Ich bitte dich (@Ph_Wolter) einfach noch ein Wenig mit basecamp zu leben, auch wenn es vielleicht optimierbar ist.

#9

Danke für deine Meinung @alexhell1

Ich möchte der Kern meiner Aussage nicht aus den Augen verlieren. Es geht nicht um meine persönlichen Befindlichkeiten bezgl. Basecamp, sondern ausschließlich darum, die Hürde für Mitmacher abzuschaffen und gleichzeitig bestmögliche Transparenz zu schaffen. Wenn wir dabei mehr Funktionialität erhalten können, ist das ein Bonus.

Das hat direkten Bezug zu den Arbeitsergebnisse. Diese werden wir mit aktueller “Besetzung” nicht im nötigen Zeitraum liefern können.

Liebe Grüße
Philipp

#10

Tut mir leid, wenn ich dich missverstanden habe. Es war auch eher so gemeint, dass ich das Gefühl habe, dass Du im Moment dort den meisten Input bringst und es mir daher schwer fällt, Dich nicht bestmöglich zu unterstützen.

Ich denke, ohne diese Hürde würde es auch nicht mehr Mitstreiter geben. Die relevanten Leute können sich ja gerne hier zu Wort melden.

#11

@alexhell1 Kein Thema, ist nicht als Angriff aufgefasst worden :smile:

Mit Felix habe ich Freitag telefonisch besprochen, dass er zu mindestens mal die Möglichkeiten prüft das Forum zum Mittelpunkt der AG-Arbeit zu machen. Mir käme das auch o.g. Gründen gelegen. Einfachheit ist derzeit das richtige für Fairmondo.

Grundsätzlich ist die Crowd derzeit inaktiv (bis auf wenige wertvolle Ausnahmen). Das wird eine der nächsten Baustellen sein, wenn wir an den wichtigen Punkten Grundstrukturen haben.

Liebe Grüße
Philipp

#12

Beispiel wie Forum-User mit der AG via Forum kommunizieren könnten:

#13

Wir können das Forum als Diskussionsplattform nehmen und evtl. Daten in einer (own)cloud ablegen.

Aber discourse (unsere Forensoftware) kann einfach einiges von basecamp nicht. Ich weiß keine Möglichkeit, via Plugins die Funktionalität zu erweitern.

Ich finde, die meisten Funktionen von Basecamp brauchen wir jetzt nicht, da wir meistens eh “nur” diskutieren. (z.B. brauchen wir jetzt nicht zwingend einen Kalender). Ich bin jetzt eh nicht so der Fan von basecamp, weil es nur ein paar Funktionen mehr mitbringt, als ein Diskussionsboard, es nicht die Funktionalität einer Groupware hat und erst recht nicht eines richtigen Projektmanagement-Tool (z.B. fehlen Gantts, was ich für den kritischen Pfad sehr hilfreich finde.)

Wie oben schon gesagt, man kann via Plugin 95% der Funktionen von basecamp an den bestehenden WP-Blog dranflanschen und sich die $ 20 pro Monat sparen.

Ich hab das auch schon mal gemacht, ist vom Aufwand her trivial.

#14

An die Kosten hatte ich noch nichtmal gedacht, ein Punkt für die Integration in unser Forum.

Eigentlich braucht es hier wirklich nur ein geeignetes Unterforum und einen Moderator, der Kategorien schaffen und Beiträge verschieben, schließen und öffnen kann. Wenn man dann noch einein einfachen Weg findet Dateien abzulegen und ggf. zu verteilen, ist das schon alles was gebraucht wird.

#15

Hey zusammen,

ich denke auch, dass das Forum im Vergleich zu Basecamp der geeignetere Ort ist, aber das habe ich ja schon an anderer Stelle geschrieben, dass es gut wär so viele Basecamp-Diskussionen wie möglich ins Forum auszulagern.

Können wir dazu nicht einfach mal ein Meinungsbild einholen, bzw eine Abstimmung machen, welche Plattform(en) zu welcher Kommunikation & Organisation genutzt werden?

Ein entsprechendes Unterforum anlegen + Rechte verteilen kann ich oder ein anderer Admin des Forums jederzeit machen.
Soll das im öffentlichen Forum sein oder im Mitgliederbereich, oder sollte es vielleicht noch einen weiteren geshclossenen Bereich geben, für dieses Unterforum?
Zum Dokumente teilen könnte in der Tat ownCloud dienen, aber davon hat Fairmondo im Moment meines Wissens keine eigene Instanz, die müsste man also installieren und dann auch administrieren.

1 Like
#16

Ich würde sagen: eigener geschlossener Bereich pro AG.

#17

Ich hab eine und diese im Rahmen von frmnd schon eingerichtet. Man könnte diese erweitern und die Rechte ähnlich den AG Gruppen vergeben.

#18

@alexhell1 Was schon da ist, sollten wir nutzen, find ich gut. Entstehen Kosten? Gibt es Datenschutzbedenken?

@jo01 unbedingt. Jede AG braucht ihr eigene Spielwiese. Reine Leserechte in den anderen Bereichen wären zudem eine gute Sache.

mein konkreter Wunsch:

Jede AG eine Gruppe
Jeder AG-Teilnehmer erhält Leserechte in allen AGs
Vorteil: Ein Überblick hilft dabei Themen zu vernetzen, damit keine Doppelarbeiten entstehen
Clowdzugriff
Die AG-Teilnehmer erhalten Zugriff auf die Clowd und arbeiten dort innerhalb definierter Ordnerstrukturen.

#19

Also, basecamp sind quasifixe Kosten. Die $ 20 Dollar fallen solange an, wie irgendjemand von FM das noch benutzt (z.B. Entwickler) Warum man das hier einsetzt, insbesondere bei einem so kleinen Team, kann ich mangels näherer Infos nicht beurteilen (wobei gerade im Softwarebereich es einige gute Ticketsysteme o.ä. gibt).

Wenn owncloud ähnlich frequentiert wird wie jetzt basecamp kostet es nix.

Datenschutz ist relativ. Zugriff zur Clowd haben der deutsche Hoster uberspace, ich, Gruppenmitglieder und diejenigen, welche in der Lage sind, das System zu hacken. (Es handelt sich immerhin um oc, welches von einem Dilettanten administriert wird.)

Wenn da jedoch Daten gespeichert werden, wie bisher, sehe ich kein großes Gefährdungspotential. Bei einer der letzten Kampagnen wurde google docs eingesetzt. Das wäre oc datenschutzrechtlich eine deutliche Verbesserung.

#20

Hi,

dann sollten wir zusehen, dass wir die 20$ anderweitig investieren.
@Mona was brauchst du von uns um loslegen zu können?

#21

Hallo,
ich bin persönlich Fan von Basecamp und finde es ganz angenehm zu nutzen. Ich verstehe jedoch eure Kritik und den Wunsch etwas anderes zu probieren.
Ich möchte nur zu bedenken geben, dass auch das Team Basecamp als Plattform nutzt, zur Kommunikation, als Urlaubskalender, im Büro als Meetingraumplaner. Wir werden also den Basecamp-Account nicht aufgeben, also auch nicht die 20$ sparen.

Liebe grüße
Peat

1 Like
#22

Das meinte ich mit quasifixe Kosten.

Allerdings, auch wenn es nur $ 20 Dollar sind, es gibt nach wie vor jede Menge kostenlose Tools von der Stange, welche man sich für die Gruppenarbeit heranziehen könnte. OC hat z.B. außer einem Forum alle Funktionen. Shared calender wäre möglich. Als forum fände ich dieses hier besser.

Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, wieso man mit einem so kleinen Team auf der einen Seite Büroräume braucht, um besser zusammen zuarbeiten und dann sich noch via basecamp organsieren muss (Meetingraum außen vor). Weder die Projekte, noch die Unternehmensstruktur ist komplex.

Seit Juli gab es übrigens 7 commits auf github. 6 von marc und 1 von einem mjrk. Gab es da so viel Abstimmungsbedarf?

#23

@Ph_Wolter: Also ich bräuchte den Gruppennamen und mindestens einen Nutzer, der Moderator sein möchte.
Und am besten eine Liste der Usernamen und Emaildressen der Forumuser, die der Gruppe automatisch hinzugefügt werden sollen.
Und evtl eine Liste der Unterkategorien, die das Forum enthalten soll + deren Rechte.
Man könnte zB sagen:
Jeder kann das Forum sehen, aber nicht antworten oder neue Themen erstellen.
Gruppenmitglieder hingegen können lesen, erstellen und antworten.
In einer Unterkategorie des Forums könnten die Rechte wieder anders aussehen, man kann sie pro Usergruppe vergeben.
Wenn wir Alex’ owncloud benutzen wollen, müssten dort natürlich auch entsprechende accounts erstellt werden usw, aber für das Forum wäre das alles.

Außerdem ist mir nicht ganz klar, wer die Entscheidung trifft, die Plattform zu wechseln. Bevor ich dach einrichte brauch ich also noch sowas wie ne “offizielle” Anweisung dazu :smile:

1 Like
#24

Hi @Mona ,

@Felix versicherte mir, dass AGs ihre Arbeitsumgebung grundsätzlich frei gestalten und eigene Tools nutzen können. Zu dem Punkt auf Basecamp zu verzichten wäre eine Freigabe nicht mehr nötig. Was allerdings die Einrichtung des Forums angehen, bitte ich dich das intern zu klären. Ich wäre klar dafür, hab es aber nicht zu bestimmen :slight_smile:

@alexhell1 Wenn dein Angebot zu owncload steht, dann nehmen wir das gerne an. Was benötigst du dafür von mir?

Wenn das grundsätzliche Ok für das Unterforum vorliegt, bitte ich um kurze Info. Ich schicke dir dann meine “Wunschstruktur”, sowie die Teilnehmerliste der MitmacherInnen, die auch für Basecamp freigeschaltet sind. Diese werde ich dann auch anschreiben, um über den Umzug zu informieren. Die bisherigen Themen kopiere ich dann selbst rüber.

Danke für die Unterstützung.

P.S. @peatschmo Wir wollen natürlich nicht in bestehende und funktionierende Abläufe eingreifen. Dass wir nun keine 20$ p.M. sparen ist daher für unseren Wechsel mit der AG nicht ausschlaggebend, wäre nur ein Bonus gegeben. Ich fände es grundsätzlich aber schon einen Gedanken wert, ob wir, wo wir über keine finanziellen Mittel verfügen, nicht auch mit einer kostenfreien Online-Infrastruktur klarkämen. Kleinvieh macht auch Mist und 240$ (213€derzeit) wären immerhin ein Schwung neuer Flyer oder ein paar Visitenkarten, Büromaterial o.ä.

Liebe Grüße
Philipp

#25

@Mona @peatschmo @Felix
Hallo zusammen,

diese Entscheidung darf bitte nicht länger dauern, wir wollen weitermachen!

Beste Grüße
Philipp

#26

Von mir aus können wir ins Forum ziehen!